Customizing > Eierlegendewollmilchsau

Eierlegendewollmilchsau ....

Superstrut Eierlegendewollmilchsau
Moin Leude,

bei den vielen Beratungen und Gesprächen mit Kunden fallen immer wieder zwei Begriffe, zum einen der sagenumwobene "heilige Gral" - auf den gehe ich an anderer Telle ein - und die "Eierlegendewollmilchsau"!

Was damit gemeint ist, wissen sicherlich die meisten, eine Gitarre, ein Arbeitstier, das möglichst alle anfallenden nötigen Sounds abdecken kann, um damit möglichst vielseitig arbeiten zu können. Nun gibt es verschiedene Musikrichtungen, der reine "Rocker" wird sich mit einer reinen Humbuckergitarre wohlfühlen, Fans von Singlecolsounds sind mit ihren ST-Gitarren zufrieden, usw ........ . Schwierig wird es nun, wenn eine einzige Gitarre sehr viele Sounds können muß, hier kommt man sehr schnell an Grenzen (siehe auch Ultimate Split Schaltung). Man hat zwar Splitsounds, muß aber am Amp nachregeln, bzw man hat Humbucker, die einfach zu muffig klingen, oder gar nicht wirklich nach einem guten Humbucker klingen, wenn es um Humbucker im Singlecoil Format geht.

Seit kurzem haben wir nun auch Alnico 8 (ergänzend zu Alnico 2 und 5) als Magnetmaterial zur Verfügung, welches ebenfalls super mit den Klingen-Pickups harmoniert. Dabei kam mir spontan die Idee, nun einen aktuellen Versuch zu starten, eine Eierlegendewollmilchsau anzufertigen. Als Basis für eine ELWMS (Eierlegendewollmilchsau) bietet sich mMn nur eine ST-Gitarre an, denn aus einer ST-Guitar sind leichter ansprechende Humbuckersounds zu bekommen, als Singlecoilsounds aus einer Les Paul, SG, oder anderen typischen Humbucker Gitarren. Auch das Holz spielt eine große Rolle, so klingen Singlecoils auf einem Mahagoniebody doch eher etwas belegt, und es fehlt der Glanz wie er bei den tpischen ST-Hölzern zu finden ist.

Ziel war es hier, sehr gute Humbuckersounds im PAF Outputbereich zu bekommen, auch die Möglichkeit Hals und Bridge Pickup zusammen zu spielen, wie bei Les Pauls und TE-Gitarren, dann natürlich sehr schöne ST-typische Sounds, und all diese Sounds in optimaler Qualität und einfach schaltbar. Es nutzt ja nichts, wenn man bei der Schaltung nicht mehr durchsteigt im harten Bühnenalltag, es muß schnell, einfach und präzise funktionieren. Der hier verwendete push/pull Poti kann natürlich auch als push/push Version gewählt werden, um noch schnelleres schalten zu ermöglichen.

Fazit: Die Eierlegendewollmilchsau wurde nicht ganz erreicht (wenn man es ganz genau nehmen möchte, denn die Hölzer einer Gitarre lassen sich nicht mit umschalten), aber die Eierlegendewollsau   ;-)   haben wir (Harry und ich) sicherlich hinbekommen.

Die Facts, Pickups:
Klinge Classic Bridge, Alnico 8 (oder auch Alnico 5), Desperado middle (oder ST Classic middle, dann noch etwas glockiger), Alnico 5, Klinge Classic Neck, Alnico 8 (oder auch Alnico 5)

Schaltung, USW (Ultimate Split Wiring):
Humbucker Bridge und Neck, 500k Potiwerte!
Hals Pickup zumischbar, auch mit 500k Werten, dann Les Paul Zwischenstellung!
Normale brummfreie ST-Sounds (die beiden Zwischenstellungen), 250k Potiwerte, "sehr authentisch" und ansprechend klingend!
Die beiden HB einzeln gesplittet, 250k Potiwerte!
Neck und Bridge zusammen gesplittet, brummfrei, 250k Werte! (TE Style Sounds)
Und auch noch alle drei SC´s zusammen, 250k Werte, sehr schöne funky sounds!

Hier alle Details auch in einer Grafik zum Download Klick, und auch rechts hier im Bild. (zum vergrößern bitte anklicken)

ELWMS Pickguard (ready to go) mit der beschriebenen Pickup Bestückung, Preis: 549,- EUR
Es sind auch andere Pickupkombinationen machbar, ebenso mit Standard Format Humbuckern, bitte anfragen wegen der entsprechenden Preis.

Viel Spaß beim reinhören, wie gewohnt Marshall typische britische Sounds, Clips mit amerikanischen Sounds sind in Vorbereitung.